Jahresbericht 2018

Einleitung

Im vergangenen Jahr standen die Wahlen auf kommunalere Ebene im Zentrum der lokalen Parteipolitik. Es gab aber auch wichtige Abstimmungen auf allen Ebenen, die es zu gewinnen galt:

Ich versuche im Folgenden, das Wichtigste aus Walliseller Sicht zusammenzufassen.

SPW intern

Der Vorstand hat 6 mal getagt und 4 Mitgliederversammlun-gen organisiert. Leider musste der Vorstand auch im ver-gangenen Jahr feststellen, dass die Mitglieder wenig Interesse an den Versammlungen haben und jeweils nur sehr spärlich teilnahmen.

Riedenermarkt 2018

An der Juni Gemeinde-versammlung wurde von Schule und Gemeinderat unsere Anfrage zur Integration des stark wachsenden Zwicky-Quartiers beantwortet. Nach der Vorstands- Retraite Ende Juni, wurden die Statuten an die neuen Rahmenbedingungen angepasst und vereinfacht. In der IPK haben wir noch immer das Präsidium inne, was ebenfalls zu Aufwand vor allem für den Schreibenden führte. Als IPK Erfolg, darf die erstmalige Teilnahme der Parteien am Neuzuzügeranlass und 2 gemeinsame Stellung-nahmen zur GR-Politik erwähnt werden.

Im vergangenen Herbst war die SP am Riedenermarkt mit einem Stand und einer Umfrage präsent.

Ebenfalls erwähnen möchte ich die Jahresendveranstaltung im Familienraum, die wir diesmal mit unseren verbündeten Forums- Behördenmitgliedern feierten. So intensiv wurde schon lange nicht mehr diskutiert.

Für unsere Homepage haben wir ein Argumentarium ‚Warum der SP beitreten‘ verfasst. Vielen Dank an dieser Stelle an Walter Keller für die permanente Aktualisierung unserer Seite www.spwallisellen.ch.

Aktive Medienarbeit

Ein permanenter Schwerpunkt des Vorstandes liegt weiterhin bei einer starken Präsenz der SP in den lokalen Medien. Vor Allem im AvW waren wir praktisch zu allen uns wichtigen Abstimmungen mit Leserbriefen und Eingesandten präsent. Zudem haben wir im Zusammenhang mit den Abstimmungen wiederum einige ‚SP’- Inserate geschaltet.

Erfolg Behördenwahlen 2018

Die vom Forum pro Wallisellen geführte Wahlkampagne und der aktuelle Zeitgeist hatten im vergangenen Frühling zu einem grossen SP Erfolg geführt.

Mitte / links kann nun 4 der 7 Gemeinderäte stellen. Bekan-ntlich ist unsere Barbara Neff zusammen mit 3 Bürgerlichen zurückgetreten. Die FDP konnte den Sitz von Linda Camenisch nicht verteidigen und ist nur noch mit Jürg Niederhauser, bisher, vertreten. Die SVP hat beide neuen (und bekannten) KandidatInnen reingebracht, für die Grünen nimmt Philipp Maurer Einzug in den GR und als grössten Erfolg der SP können wir seit 2018 den Gemeindepräsidenten (Peter Spörri) stellen, der sich gegen Esther Müller, SVP durchsetzte. In die Schulpflege und in die Sozialbehörde wurden unsere Bisherigen (René Nussbaumer und Tanja Gerber Fries) mit Bestresultaten wiedergewählt. Mich persönlich freute der Wiedereinzug der SP in die RPK (mit Karin Braun) am Meisten. Endlich sind wir wieder in allen Gremien vertreten.

Öffentliche Veranstaltung

2018 stand die in Zusammen- arbeit mit den Nachbarsektionen Dietlikon und Dübendorf organisierte Veranstaltung im Zeichen des Landesstreikes. Im Zwicky Areal konnte sich die interessierte Bevölkerung an Hand von spannenden Referaten von Dr. Roman Rossfeld und Ruedi Lais ein Bild der damaligen Zeit machen. Musikalisch untermalt wurde der Anlass mit Arbeiterliedern aus dieser Area gesungen von Dominique Feuillet. Moderiert wurde der Abend von Boris Previsic, organisiert hat ihn Walter Keller.

Kantonsratswahlen 2019

Zur Zeit sind wir im Endspurt des Wahlkampfes für die KR- und RR-Wahlen am 28.3.2019. Neben dem langjährigen Kantons- und Bezirksrat Ruedi Lais, konnten wir Boris Previsic zu einer Kandidatur bewegen. Die beiden Kandidaten haben einen sehr engagierten Wahl-kampf absolviert und unter anderem auch Quartier-umfragen (‚Tür zu Tür‘ im Richti und im Melchrüti) und Telefonaktionen durchgeführt.

Mitglieder (Stand 31.1.2019: 32 Personen)

Auch im vergangenen Jahr ist der Mitgliederbestand leicht gewachsen (+2). Die Anzahl SympatisantInnen hat aufgrund der Bestimmung, dass wir neu einen Unkostenbeitrag erheben nach einem Jahr kostenloser Infos aus der Sektion, wieder abgenommen (aktuell: 11 Sympis). Bekanntlich lebt die SP von ihren Mitgliedern und ich möchte Euch deshalb wiederum ermuntern, in Eurem persönlichen Umfeld Augen und Ohren offen zu halten und mögliche Sympis respektive Neumitglieder aktiv anzusprechen.

Engage.ch

Der Dachverband der Schweiz. Jugendparlamente DSJ möchte die Mitwirkung von Jugendlichen in der Gemeinde fördern und hat schweizweit eine entsprechende Aktion gestartet. Damit soll unter anderem auch das Interesse von Jugendlichen an der Politik gefördert werden. Die Gemeinde Wallisellen macht erfreulicherweise mit. Die Initiative dazu kam noch von GR Barbara Neff. Unser Mitglied Vanessa Mantei hat in der Steuerungsgruppe für die SP Einsitz genommen und wird uns regelmässig berichten. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.engage.ch.

Ich freue mich auf weitere Erfolgsmomente mit Euch!

Euer Presi

Tobias Hofstetter

Jahresbericht 2018 als pdf